Wir leben gesellschaftliche
Verantwortung

JUAN-SALAMON – PATENKIND DER PRONUX GMBH

Um Nachahmung wird gebeten

Ahmen Sie uns nach – eine in der IT-Branche etwas seltsam anmutende Bitte, aber hier geht es
darum, die Welt ein klein wenig besser zu machen: Unser Patenkind Juan-Salomon ist ein
mittlerweile 15-jähriger Junge aus Bolivien, der, wie auch viele andere Kinder in Südamerika, in
Armut aufwächst. Er lebt in einem aus Schlamm und Ästen gebauten, strohbedeckten Haus. Wie
alle anderen armen Kinder hat auch er eine bessere Zukunft verdient, und wir wollen ihm dabei
helfen.

Das Leben im Vorort

Kein fließendes Wasser, ein Loch im Boden als Toilette, schlechte ärztliche Versorgung und
Erkrankungen wie Tuberkulose, Durchfall oder Malaria – was für uns unvorstellbar ist, ist für viele
Kinder in Bolivien leider normal. Dazu kommt der Mangel an Bildungseinrichtungen und
Lehrmitteln, weshalb viele Kinder unregelmäßig oder gar nicht unterrichtet werden

Helfen mit „Plan“

„Plan“ ist eine internationale Hilfsorganisation für Kinder in Entwicklungsländern. Hauptsächlich
über Patenschaften finanziert, bemüht sich „Plan“, die Lebensumstände von benachteiligten
Kindern über langfristige Programme und Projekte zu verbessern. Unter www.plan-deutschland.de
finden Sie eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie auch Sie armen Kinder zu einer
besseren Zukunft verhelfen können.

Patenkind
Patenkind
Patenkind
Patenkind
Patenkind
Patenkind

PLANT FOR THE PLANET
Wir pflanzen Bäume für eine bessere Welt. Hilf uns Kindern, unsere Zukunft zu retten.

Ideen & Ziele

Angefangen hat alles mit einem Schulreferat – heute ist Plant-for-the-Planet eine globale
Bewegung mit einem großen Ziel: auf der ganzen Welt Bäume pflanzen, um die Klimakrise zu
bekämpfen.

Die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet wird 2007 vom 9-jährigen Felix Finkbeiner
gegründet

Inspiriert von Wangari Maathai, die in Afrika in 30 Jahren 30 Millionen Bäume gepflanzt hat,
formuliert Felix seine Vision:
Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen. Und so auf eigene Faust
einen CO2-Ausgleich schaffen, während die Erwachsenen nur darüber reden. Denn jeder
gepflanzte Baum entzieht der Atmosphäre pro Jahr ca. 10 kg CO2.
Der erste Baum wird gepflanzt und Klaus Töpfer, ehemals Bundesumweltminister und
Vorsitzender des United Nations Environment Programme (UNEP), wird Schirmherr. Felix
verspricht der UNEP, dass die Kinder in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen. In den
darauffolgenden Jahren entwickelt sich Plant-for-the-Planet zu einer weltweiten Bewegung.

Felix trägt die Idee von Plant-for-the-Planet in die Welt

Er wird UNEP Junior Board Member und spricht auf wichtigen Umwelt- und
Klimaveranstaltungen, z. B. vor dem europäischen Parlament. Deutschland- und weltweit werden
Plant-for-the-Planet Akademien organisiert. Das sind Veranstaltungen von Kindern für Kinder, auf
denen sie sich gegenseitig dazu befähigen, gegen die Problematik der Klimakrise aktiv zu werden.
Kinder, die sich als Botschafter für Klimagerechtigkeit engagieren, geben in den Akademien ihr
Wissen weiter. Und ermuntern die anderen Kinder, selbst soziale Verantwortung zu übernehmen
und ihre Zukunft aktiv zu gestalten.

Heute sind über 100.000 Kinder weltweit für Plant-for-the-Planet aktiv

34.000 von ihnen sind Botschafter für Klimagerechtigkeit. Das sind Kinder von 9-12 Jahren, die ihr
Wissen auf den Akademien an andere weitergeben und sie ebenfalls zu Botschaftern ausbilden.
So erreicht Plant-for-the-Planet möglichst viele Kinder und motiviert sie, für ihre Zukunft aktiv zu
werden.

Felix trägt die Idee von Plant-for-the-Planet in die Welt

Er wird UNEP Junior Board Member und spricht auf wichtigen Umwelt- und
Klimaveranstaltungen, z. B. vor dem europäischen Parlament. Deutschland- und weltweit werden
Plant-for-the-Planet Akademien organisiert. Das sind Veranstaltungen von Kindern für Kinder, auf
denen sie sich gegenseitig dazu befähigen, gegen die Problematik der Klimakrise aktiv zu werden.
Kinder, die sich als Botschafter für Klimagerechtigkeit engagieren, geben in den Akademien ihr
Wissen weiter. Und ermuntern die anderen Kinder, selbst soziale Verantwortung zu übernehmen
und ihre Zukunft aktiv zu gestalten.

WE ARE LOOKING FORWARD TO YOUR MESSAGE!

YOUR PERSONAL CONTACT PERSON

Konstanze Beckeban
Heidi Mayer
Sales Management Telephone +49 89.21 55 39 43 Mobile +49 (0) 170 877 50 06
pronux GmbH//Krumbadstraße 7//81671 München//Telefon +49 89.21 55 39 43//www.pronux.de//impressum